zündige und sündige Lieder

Liebe Livemusik - Freunde,

die Pandemie hat die Bühnen leer gefegt. Was also tun?

Obwohl eigentlich Live-Auftritte mein Ding sind, habe ich mich mit der Klampfe vor den Rechner gesetzt.

Der Hund liegt zu meinen Füßen, die Waschmaschine läuft nebenan und die Kinder haben Homeschooling…

Perfektion ist was anderes. Aber das wollte ich ja nie ;-)

Entstanden sind diese Aufnahmen:

1) Ich hab den Impfpass vergessen

Einige werden sich an den Farbfilm von Nina Hagen erinnern.

2) Hör mir jetzt mal zu

Die Melodie von Streets of London stand Pate für meinen ersten Corona-Text.

3/ Ich komme nicht mehr hinterher

Die digitale Beschleunigung schürt Sehnsüchte nach Ruhe und Zeit.

4) Ich sehne mich so sehr

Der Ruf nach einem Ende der Pandemie wird lauter.

5) 50 ist nicht mehr wie 35

Unsere Kanzlerin brachte mich auf dieses amüsante Wortspiel.

6) Ihr braucht nicht für mich sammeln

Jetzt und heute ist es an der Zeit - nicht später und nicht danach!

7) Cookies - Die kleinen Scheißerchen

Sie nerven so sehr, dass sie es sogar in mein Lied geschafft haben.

8) Wenn die Gläser nicht mehr klingen

Dann verstummen die Menschen und auch meine Lieder.

9) Mr. Wellerman

Das alte Walfängerlied beflügelte meine Fantasie.

10) Das Loch

Damit ihr in dieser Zeit nicht in ein Loch fallt, singt mit euren Kindern und Enkeln meine Lieder!

Die CD könnt ihr ab sofort per E-mail bestellen für 10 Euro inkl. Versand.

Wer die Aufnahmen lieber als mp3-Version auf einem USB - Stick möchte bekommt diesen für 15 Euro zugeschickt.